Spurenlesen in der Seele

In unseren Kulturkreisen sehen wir Krankheiten im Allgemeinen als eine Art Schicksalsschlag an. Oftmals glauben wir sogar, dass uns das Leiden ohne eigenes Zutun übereilt hat. So wenig wir uns für den Erhalt unserer Gesundheit verantwortlich fühlen, so sehr geben wir auch die Verantwortung für unsere Heilung ab. Wir verlangen von unseren Ärzten, dass sie uns wieder gesund machen, indem sie uns einige chemisch erzeugte Medikamente geben, die unserem Körper nachweislich mehr schaden, als sie ihm nutzen. Mit dieser Herangehensweise an Krankheiten stehen wir jedoch nahezu alleine da. So unterschiedlich die Traditionen der verschiedenen Urvölker auch sind, so sehr ähneln sich die Grundmethoden, die bereits seit Jahrtausenden erfolgreich angewendet werden. Alle natürlichen Methoden stimmen darin überein, dass jede Krankheit ein Zeichen unseres Körpers ist. Ein Zeichen, das uns dabei helfen soll, unsere seelischen Blockaden aufzulösen, sodass wir uns entwickeln können. Jede Auffälligkeit, jede Eigenschaft und jedes Merkmal unseres Körpers kann uns hierbei einen Hinweis auf ein wichtiges Lebensthema geben.

Sieben Jahre im Voraus zeichnen sich nahende Organschäden in unserem Gesicht ab.

Wenn wir die Zeichen unseres Körpers lernen zu verstehen und dabei ernst nehmen, können wir schwere Krankheiten durch gezielte Veränderungen von vornherein verhindern. Unser Körper sendet uns Symptome, die wir deuten können. Außerdem verfügt unser Körper über unvorstellbare Selbstheilungskräfte, die uns auch dann noch vollständig heilen können, wenn uns die Ärzte schon längst aufgegeben haben. Doch damit du das erreichen kannst, musst du die Verantwortung für deine Gesundheit und dein Leben wieder selbst übernehmen. Glaube nichts, was du nicht selbst überprüft hast. Eine Gesundheitsindustrie die mit unendlichen Nebenwirkungen bis zu 280 Milliarden Euro Umsatz generiert, muss überprüft werden. Denn ein gesunder Patient bringt dem System, das auf Krankheit ausgelegt ist, kein Geld. Doch ist nicht jedes Wirtschaftsunternehmen auf Profit ausgelegt? Genau aus diesem Grund solltest du mit Hilfe unseres Buches lernen, Krankheiten auf einen Blick zu erkennen und die Antlitzdiagnostik für dich nutzen.

Reaktiviere deshalb die Selbstheilungskräfte deines Körpers!

Werde wieder selbst zum Fährtenleser deiner eigenen Seele. Lerne, wie du dich selbst, deinen Körper, deinen Geist und deine Seele besser verstehen kannst, um Krankheiten zu heilen oder von vornherein zu verhindern. Stell dir vor, wie dein Arzt reagiert, wenn du ihm beim nächsten Besuch nicht einfach blind vertraust, sondern dich mit ihm über deine eigene Diagnose unterhalten kannst! Oder nutze als Arzt die Methoden der Antlitzdiagnose um deine Patienten bei deren Heilung in Zukunft noch besser beraten und unterstützen zu können. Und solche Zeichen lassen sich deutlich früher erkennen als die typsichen Symptome, die von einer Krankheit ausgehen.

 Was bietet unser Buch?

          • Antlitzdiagnostik einfach gemacht: Auf über 100 Grafiken können Sie auch als Laie leicht die vollständige Körper- und Antlizdiagnose erlernen.
          • Hand- und Fußlesen
          • Zahndiagnostik
          • Wirbelsäulendiagnostik
          • Tiefenpsychologische Bedeutung der verschiedensten Krankheiten und Ängste erkennen und verstehen.
          • Grundlagen der Kinesiologie und der Meridian-Energietechnik zum Verstehen und Auflösen von seelischen, körperlichen und geistigen Blockaden.
          • Auflösen der Krankheitsursachen durch Heilübungen und Neuprogrammierung des Körpers.

Kurzbeschreibung:

Wie es einem Menschen geht, ob er gesund ist oder sich eine Krankheit anbahnt, bleibt nicht verborgen – wenn man genau hinschaut und seine Signale richtig deuten kann. Dieses Buch erklärt nicht nur anschaulich und prägnant, wie man diese Zeichen durch die Antlitzdiagnostik erkennt. Es ist auch das umfassendste Werk seiner Art und versammelt sämtliche Methoden der Antlitz- und Körperdiagnostik, inkl. Zungen-, Haut- und Nageldiagnostik, in einem Band. Dabei wird dem Leser nicht nur die »Sprache des Körpers« nahegebracht, sondern auch alternative Heilmethoden wie zum Beispiel Kinesiologie oder Meridian-Energie-Technik mit denen die diagnostizierten Krankheiten selbst behandelt werden können. „Krankheiten auf einen Blick erkennen“ ist ein Grundlagenwerk, mit dem jeder lernt, durch äußere Zeichen des Körpers die Symptome und Ursachen von Krankheiten zu verstehen und diese auch selbst zu behandeln. Anhand einer Vielzahl von Illustrationen, Tabellen und Info-Kästen kann sich der Leser leicht orientieren und das Erlernte umsetzen.

Leseprobe:

Unsere Buchvorstellung bei mdr Unter Uns:

Unsere ausführlichste Amazonbewertung:

5.0 von 5 Sternen Krankheit ganzheitlich betrachtet – von der Diagnose zur Heilung 9. September 2013

Von Katrin Herz

Format: Taschenbuch

Gleich vorneweg: Bei schweren Erkrankungen gehe ich zum Arzt – und vertraue mich auch der Apparatemedizin an, wenn ich es für nötig sehe. In jedem Fall sehe ich mich aber auch nach Ärzten um, die mehr zu bieten haben als Antibiotika und Blutdrucksenker. Und gute (Haus-)Ärzte gehen ja auch längst diesen Weg, weil gerade sie wissen, dass man den Menschen immer als Einheit sehen muss, bei denen Körper und Seele sich gegenseitig beeinflussen. Außerdem finde ich es wichtig, sich mit Themen der ganzheitlichen Heilung auseinanderzusetzen, um zu lernen, jede Heilung selbst mit zu unterstützen.

Bei „Krankheiten auf einen Blick erkennen“ gefällt der insgesamt ganzheitliche Ansatz, bei dem davon ausgegangen wird, dass Körper und Seele immer im Wechselspiel zueinander stehen. Gesundheit wie auch Krankheit sind damit keine Begriffe, die sich auf das rein körperliche Wohlbefinden beziehen. Es sind Zuschreibungen zu einem Zustand, bei dem Körper und Psyche gleichwertig beteiligt sind. Nun aber zum Inhalt des Buchs:
Zunächst geht es den Autoren darum, zu zeigen, an welchen Körperstellen man vorhandene oder entstehende Krankheiten erkennen kann. Ganz besonders interessant fand ich die Kapitel zur Gesichts- und Zungendiagnose und das Kapitel zur Aussagekraft von Füßen (v. a. Zehen). Beim Blick auf das Gesicht kann man so viel erkennen und auch die Zunge verrät der Kennerin offenbar viel, viel mehr als ich bisher dachte (bisher war ich einfach von einer einzigen Formel ausgegangen: belegte Zunge = Magenproblem). Gerade auch das Kapitel, das sich mit der Form von Zehen beschäftigt und zeigt, was sie über den „Besitzer“ dieser Zehen verrät, fand ich unheimlich spannend. In den Kapiteln werden die möglichen Auffälligkeiten in Gesicht (auch im Mund/auf der Zunge sowie an den Zähnen) und an den Händen und Füßen Stück für Stück abgearbeitet und durch Zeichnungen veranschaulicht. Ganz genau wird erklärt, wo welche Veränderung was bedeutet, inwiefern man auf Energieblockaden, Krankheitsherde oder auch die psychische Befindlichkeit schließen kann. Schön sind die Listen in den Kapiteln, in denen man jeweils das Wissen auf den schnellen Blick nachschlagen kann (z. B. die Körperstellen und die Bedeutung, die eine Veränderung anzeigt).
Auf jeden Fall möchte ich darauf hinweisen, dass das Buch viel mehr bietet, als sein Titel erwarten lässt: Es zeigt nicht nur, wie man Krankheiten erkennt, sondern auch, wie man sie bekämpfen und heilen kann. Nämlich indem man die Selbstheilungskräfte aktiviert und Blockaden aller Art auflöst (z. B. durch die Aktivierung von Druckpunkten, durch mentale Veränderungen, durch Körper- und Gedankenübungen).
Von besonderem Wert sind für mich – neben der Darstellung von Körper-Auffälligkeiten und deren Bedeutung – die Kapitel, die sich mit der Heilung von Beschwerden beschäftigen (S. 333-391). Dort stellen die Autoren die Möglichkeiten der „Kinesiologie“ und der „Neuprogrammierung“ vor. In beiden Fällen lernt man sowohl die Grundlagen als auch die praktischen Anwendungsmöglichkeiten der beiden Diagnose- und Behandlungsmethoden. Besonders überzeugt hat mich die „Neuprogrammierung“ mithilfe positiver „Affirmationen“. Dabei geht es um eine „Umprogrammierung“ der Psyche und die Möglichkeit, sich von eingeschliffenen negativen Gedanken zu befreien und sie durch neue, heilsame Gedanken zu ersetzen. Ausführlich und doch ganz einfach nachvollziehbar wird erklärt, wie jeder lernt, seine eigenen Schwachpunkte zu bearbeiten. Wie auch in den anderen Kapiteln hilft auch hier wieder eine ausführliche Liste dabei, die richtigen „Affirmationssätze“ zu finden, um das spezifische eigene Problem zu lösen.
Fazit: Dieses reichhaltige Gesundheitsbuch zum Thema „Psychosomatik“ gehört ins Regal von all den Menschen, die wissen, dass Apparatemedizin nicht alles ist. Hier lernt man den alternativen Weg von der Diagnose zur Heilung kennen. Ich kann dieses Buch all denen ans Herz legen, die die eigene Gesundheit erhalten oder verbessern möchten oder sich wünschen, Krankheiten ganzheitlich angehen und überwinden zu lernen. Hier bekommt man 400 Seiten alternatives und sehr interessantes Gesundheitswissen zu einem vernünftigen Preis.

Bewertungen:

 
51